Herzlich Willkommen!

KONTEC 2011
10. Internationales Symposium „Konditionierung radioaktiver Betriebs- und Stilllegungsabfälle“ einschließlich
10. Statusbericht des BMBF „Stilllegung und Rückbau kerntechnischer Anlagen

06.-08. April 2011 im MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden

MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden


Hintergrund

Die Initiatoren der KONTEC Symposiumreihe haben mit der Startveranstaltung KONTEC ’93 eine Einrichtung geschaffen, die Betriebsfachleute, Anlagenhersteller und Dienstleister sowie Gutachter und Behördenvertreter zum Erfahrungsaustausch regelmäßig zusammenbringen soll. Mit der Entwicklung der KONTEC Symposiumreihe mit den Veranstaltungen von 1993 bis 1999 in Hamburg, 2001 bis 2005 in Berlin und seit 2007 in Dresden, in deren Verlauf die Erweiterung der KONTEC als internationales Symposium sowie die thematische Erweiterung auf den Bereich der Stilllegung realisiert wurden, hat sich die KONTEC als wichtiges Instrument für Informations- und Erfahrungsaustausch der Fachleute der Branche fest etabliert. Damit leistet das Symposium KONTEC einen wertvollen Beitrag zur Lösung der anstehenden Aufgaben bei der Konditionierung radioaktiver Betriebs- und Stilllegungsabfälle und der Stilllegung kerntechnischer Anlagen.

Wie zuletzt zur KONTEC 2009, werden auch zur KONTEC 2011 in Dresden wieder zahlreiche Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartet.

Durch eine verstärkte Beteiligung internationaler Fachbeiträge an den einzelnen Schwerpunktthemengebieten wird der ständig wachsenden  Komplexität des Fachgebietes und der Bedeutung des internationalen Dialoges als wertvoller Bestandteil des Erfahrungs- und Wissensaufbaus mit der KONTEC 2011 wieder Rechnung getragen werden. Wie bereits zu den letzten 4 Veranstaltungen werden auch 2011 die Vorhaben des F&E Programms des BMBF „Stilllegung und Rückbau kerntechnischer Anlagen“ (10. Statusbericht) des Projektträgers Forschungszentrum Karlsruhe, PTKA-WTE, vorgestellt und in das Programm integriert, um beginnende, laufende und abgeschlossene F&E Projekte zur Diskussion zu stellen. Diese Beiträge werden thematisch den einzelnen Sektionen der Tagung zugeordnet.

Allgemeines

Die KONTEC Symposiumreihe findet im 2-jährigen Rhythmus jeweils im Frühjahr statt. Gemeinsam mit dem Programmausschuss stehen alle für die Organisation, Vorbereitung und Durchführung der KONTEC Verantwortlichen im ständigen fachlichen Dialog mit Vertretern der Branche, um eine Anpassung der Rahmenbedingungen sowie der inhaltlichen Gestaltung der Veranstaltung an aktuelle Gegebenheiten und Anforderungen ohne Zeitverzögerung umzusetzen. Nach drei sehr erfolgreichen Veranstaltungen in den Jahren 2001 bis 2005 in Europas größtem und modernsten Konferenzhotel ESTREL Residence und Conference Hotel in Berlin wurde der Tagungsort für die KONTEC 2007 nach Dresden verlegt. Das Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden bietet seitdem einen außerordentlich geeigneten Rahmen für eine abwechslungsreiche und interessante KONTEC Veranstaltung. Dresden bietet zudem eine optimale Basis für ein ansprechendes Begleit- und Abendprogramm.

Das Symposiumprogramm zur KONTEC 2011 zu den einzelnen Sektionen wird in bewährter Form von Plenarsitzungen ohne Parallelveranstaltungen, begleitet von Postersessions und Kurzvorträgen in Wort & Bild unter dem Titel KONTEC DIREKT präsentiert. Die zahlreichen Plenar-, Poster- und Kurzvorträge bieten hier einen umfassenden Überblick über Erfahrungen, Anforderungen und Neuerungen auf dem Fachgebiet. Die Statusberichte zu „Stilllegung und Rückbau kerntechnischer Anlagen“ des 10. Statusseminars des BMBF werden auf die Themenschwerpunkte der KONTEC 2011 aufgeteilt und somit vollständig in den bewährten KONTEC Tagungsablauf integriert. Ergänzt wird das Programm der KONTEC 2011 zudem wieder durch Fachvorträge eingeladener Referenten zu übergreifenden Themen. Ein Tagungsband auf CD-ROM wird rechtzeitig zum Symposium erscheinen.

Veranstaltungssprachen sind Deutsch und Englisch (mit Simultanübersetzung Deutsch – Englisch und Englisch – Deutsch).

Ein weiterer wichtiger und bewährter Bestandteil der Veranstaltungsreihe ist die in unmittelbarer Nähe gleichzeitig stattfindende Fachausstellung. Auf nahezu 1000 m² Ausstellungsfläche präsentieren viele Aussteller der Branche ihr Liefer- und Leistungsspektrum und stehen zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung.